Der Verein

Vorstand seit März 2019

Vorsitzender: Michael Schiegerl

stellv. Vorsitzende: Freya von Stülpnagel

Schriftführerin: Irmgard Götz

Kassenwart: Michael Oberhofer

Beisitzer:  Friedrich Seitz

Leitbild

Der Verein Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister München e.V. begleitet Eltern, Geschwister und Angehörige, die vom Tod eines Kindes betroffen sind. Wir organisieren Einzelgespräche und Selbsthilfegruppen und Veranstaltungen rund um das Thema Tod und Trauer.

Wir bieten den Betroffenen einen geschützten Raum für ihren Schmerz und ihre Trauer – auch noch nach vielen Jahren, wenn das Umfeld den schmerzlichen Verlust oft schon vergessen hat. Wir ermöglichen ein individuelles, heilsames Trauern, das nicht durch gesellschaftliche Normen diktiert wird.

Die besondere Qualität unserer Trauerbegleitung entsteht aus den Erfahrungen der eigenen Verlusterfahrung und Trauerbewältigung unserer Mitglieder und Mitarbeiter*innen. Dies wird erweitert um die durch Schulung, Fortbildung und Supervision über viele Jahre erworbene Professionalität.

Wir werden getragen vom Grundgedanken der Selbsthilfe und der Ehrenamtlichkeit und beziehen auch professionelle Hilfe von außen bei der Trauerbegleitung mit ein.

Unsere Arbeit wird geleitet durch folgende Grundsätze:

– Offenheit, Wertschätzung und partnerschaftlicher Umgang

– Achtung vor der Individualität jedes einzelnen Menschen

–  Respekt vor Alter, Geschlecht, Nationalität und Konfession

Wir arbeiten seit über 30 Jahren unabhängig als eingetragener Verein mit derzeit über 800 Mitgliedern und sind als gemeinnützig anerkannt.

Ehrenamt

Mitgliedschaft

Ihre Mitgliedschaft unterstützt unser Anliegen. Sie setzen dadurch ein Zeichen der Solidarität und ermöglichen die Beratung und Begleitung trauernder Eltern und Geschwister.

Alle Mitglieder bei Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister München e.V. sind automatisch auch Mitglied im Dachverband Verwaiste Eltern in Deutschland e.V. (VEID).

Der Beitrag beträgt jährlich

  • 40,00 € pro Person
  • 50,00 € für Paare

und ist steuerlich als Spende absetzbar.

Juristische Personen (Vereine etc.) zahlen jährlich 50,00 €

Bitte schicken Sie die ausgedruckte und ausgefüllte Beitrittserklärung online /Beitrittsserklärung pdf mit Einzugsermächtigung per Post oder Fax an die Geschäftsstelle. Juristische Personen wenden sich bitte direkt an uns.

>Satzung des Vereins

Chronik des Vereins

1981 gründeten drei betroffene Mütter in München eine Selbsthilfegruppe nach dem Vorbild der Compassionate Friends. Im deutschen Sprachraum hat sich der Begriff der „verwaisten Eltern“ etabliert.

1990 wurde der Verein gegründet, um die Selbsthilfegruppen langfristig abzusichern und eine Zukunftsperspektive zu geben. Seither ist die Mitgliederzahl, die Anzahl der Gruppen und Angebote, aber auch die anfallende Arbeit kontinuierlich gewachsen. Inzwischen sind wir bundesweit vernetzt und dienen als Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen in ganz Bayern. Neben der eigentlichen Selbsthilfearbeit durch ausgebildete, ehrenamtliche Trauerbegleiter/innen bieten wir professionelle Beratung, ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm, Fortbildungen für Trauerbegleiter/innen und Gottesdienste. Seit 1998 befindet sich die Geschäftsstelle mit den Gruppen- und Beratungsräumen am St.-Wolfgangs-Platz 9.

>Längere Fassung der Chronik

Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister München e.V. ist seit 1997 Mitglied im Bundesverband VEID (Verwaiste Eltern in Deutschland). VEID bietet mit ca. 500 Gruppen ein bundesweites Netzwerk für trauernde Familien, unterstützt die Neugründung von Gruppen für trauernde Eltern und Geschwister in der gesamten Bundesrepublik und koordiniert und pflegt das Netzwerk.

VEID Bundesverband Verwaister Eltern und trauernder Geschwister in Deutschland e.V.

Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister München e.V. ist korporatives Mitglied im Caritasverband der Erzdiözese München/Freising. Wir kooperieren, wo nötig und möglich, mit den Beratungsstellen und Psychosozialen Diensten des Caritasverbandes.

Mitglied werden